Projektbeschreibung

Wettbewerb Neubau Verwaltungsgebäude Helukabel [2016]

Technische Perfektion, Effizienz und Unverwechselbarkeit stehen für das neue Verwaltungsgebäude der Firma Helukabel. Das zeichenhafte Bauwerk bildet den Auftakt des gesamten Areals von Helukabel und markiert gleichzeitig den Ortseingang von Hemmingen. Der formal eigenständige, aber zugleich kompakte Baukörper besetzt den Stadteingang selbstbewusst und definiert diesen neu.

Gleichberechtigung Die geschwungene Form des Baukörpers leitet sich aus der optimalen Ausnutzung des Baufeldes ab. Es entstehen keine Rückseiten, das Gebäude ist gleichberechtigt nach allen Seiten orientiert. In seiner Feingliederung bezieht sich das Haus auf die unterschiedlichen Situationen der Umgebung, durch die Auskragung am Haupteingang wendet es sich dem Ortseingang zu, durch Balkonscheiben in den Bürogeschossen zum freien Landschaftsraum im Nordwesten.

Räumliche Großzügigkeit und offene Atmosphäre Die kompakte ringförmige Struktur erzeugt allseitig hochwertige Raumsituationen. Bei einer lichten Raumhöhe von 3.05 m und einem Ausbauraster von 1.40 m gewährleistet die Form größte Flexibilität und optimale Belichtung bei zugleich maximaler Flächeneffizienz. Das Bürokonzept ist als Zweispänner mit offener Mittelzone aufgebaut. Es bietet große Freiheiten für sowohl offene als auch geschlossene Einzel- oder Gruppenbüros, wie auch für eventuell zukünftig gewünschte größere Bürozonen. Vielschichtige Durchblicke aus den Büros zum Innenhof und nach außen in die Landschaft vermitteln eine offene Atmosphäre.

Tragwerk und Energiekonzept: DS-Plan GmbH, Stuttgart