SPORTSCUBE

//SPORTSCUBE
SPORTSCUBE2018-09-13T16:38:51+00:00

Projektbeschreibung

„SPORTSCUBE“. Ein modulares Holzbausystem, das in Varianten als Schulsporthalle, Hort oder Mensa an  unterschiedlichsten Standorten realisiert werden kann. Veränderte Freizeit- und Bewegungsbedürfnisse innerhalb der Gesellschaft erfordern eine grundlegende Erweiterung des normierten und wettkampforientierten Sportstättenbaus mit multifunktionalen Spiel- und Bewegungsräumen. Forschungsprojekte und Bedarfsbeobachtungen der letzten Jahre prognostizieren zukunftsweisend einen erhöhten Raumbedarf kleinerer Nutzungsgruppen für vielseitige Aktivitäten mit sportlichen, sozialen, künstlerischen und musischen Aspekten. Weiterhin ist ein Bedarf an multifunktional nutzbaren Räumen für Schulen, z.B. für eine Schulmensa oder Aula festzustellen.

Es wurde eine den aktuellen Raumbedürfnissen angepasste wirtschaftlich, energetisch und ökologisch zukunftsweisende Konzeptplanung mit hohem architektonischem Erkennungswert für den heutigen Sportstättenbau entwickelt. Enstanden ist mit dem “Cube“, ein modularer multifunktionaler Baukörper, der an den unterschiedlichsten Standorten realisiert werden kann. Zwei sich gegenüberliegende geschlossene Körper definieren die Spielfläche als Zentrum der Halle. Dieser eingespannte Freiraum wird durch eine großzügige Verglasung lesbar. Der Außenraum wird zum Innenraum und umgekehrt. Das entstandene „Fenster“, gerahmt durch die seitlichen Baukörper der dienenden Räume wird Identifikationsträger des „SPORTSCUBE“.

Die vorgezogenen Außenecken der Räume fokussieren auf das Spielfeld und säumen, verstärkt durch die Überdachung, die auf beiden Seiten der Halle aufspannenden Kommunikationszonen der Terrasse. Die Architektur bedient sich des Vokabulars der klassischen Dreiteilung. Der vom Boden abgehobene Sockel, die räumliche Struktur mit dem Fenster und der dominante Dachrand bilden eine Einheit.

 

 

Projektdetails

Kategorien: