Klein Venedig Konstanz

//Klein Venedig Konstanz
Klein Venedig Konstanz2017-06-12T11:10:38+00:00

Projektbeschreibung

Einladung nach Innen – das Konzert- und Kongresshaus als weithin sichtbarer, identitätsstiftender Orientierungspunkt in der Landschaft. Das Gebäude orientiert sich mit der Längsseite zur Stadt Konstanz und steht im direkten Dialog mit weiteren stadträumlich markanten Baukörpern. Von einer transparenten Hülle umgeben, leuchtet der Baukörper weit in die Konstanzer Bucht. Der Konzertsaal im Inneren öffnet mit einem großen Panoramafenster zur Stadt.

Generator des öffentlichen Lebens Das KKH ist nicht nur ein Ereignisort vor, während und nach der Veranstaltung, sondern wird durch zusätzliche Nutzungen wie ein Restaurant, Café und Terrassen zu einem Generator des öffentlichen Lebens. Von der Promenade kommend, werden die Besucher am Vorplatz mit altem Baumbestand empfangen. Über das verglaste Eingangsfoyer an dieser Stelle werden die Besucher über große Rampen und Treppen auf die Hauptebene geführt. Das auf 4.50 m liegende Geschoss gewährt einen Panoramablick zum See und zur Stadt Konstanz hin.

Schichten Ein kompakter, funktionaler Kubus bildet den Kern des in mehreren Schichten aufgebauten Baukörpers. Im Mittelpunkt steht der große, multifunktionale Konzertsaal mit seinen akustischen Einbauten aus hellen Holzflächen. Er wird von einem akustisch wirksamen Stahlbetonkern sowie einem Ring aus Funktionsflächen umgeben. Die dritte Schicht wird von einem umlaufenden Foyerbereich gebildet, der einen intensiven Bezug zur umgebenden Landschaft darstellt.

Projektdetails

Kategorien:

Tags: